Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite optimal zu präsentieren. Durch die weitere Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 

Selous Game Reserve - Das UNESCO Weltnaturerbe braucht Unterstützung

Vor 120 Jahren wurde der Selous zum Schutzgebiet – pure Wildnis auf einer Fläche größer als die Schweiz. Es gibt nur noch wenige Regionen in Afrika, in der große und natürliche Bestände von Wildtieren ungestört leben können.

Einstmals war der Selous die Heimat einer beeindruckenden Elefantenpopulation. Vor mehr als 40 Jahren lebten hier 110.000 Elefanten, doch Wilderer auf der Jagd nach dem wertvollen Elfenbein dezimierten die Bestände auf einen kläglichen Rest. Allein zwischen 2009 und 2014 wurde die Elefantenpopulation von geschätzten 45.000 Tieren auf nur noch 15.000 dezimiert. „Wilderei ist eine große Bedrohung“, erklärt Gerald Bigurube, ZGF-Programmleiter in Tanzania, „denn durch das Verschwinden großer Pflanzenfresser, wie den Elefanten, verändert sich das ganze Ökosystem, wie wir es heute kennen.“  

Die Zoologische Gesellschaft Frankfurt operiert im Selous Game Reserve, um den Bedrohungen entgegenzuwirken. Im März 2016 wurde mit Mitteln der deutschen Entwicklungszuammenarbeit ein Flugzeug bereitgestellt, das die ZGF in enger Abstimmung mit den tansanischen Behörden nun einsetzt, um Wildtierbeobachtungen durchzuführen und Wilderer aufzuspüren. 

Gerald Bigurube, FZS Programmleiter Tanzania Wilderei ist eine große Bedrohung, denn durch das Verschwinden großer Pflanzenfresser, wie den Elefanten, verändert sich das ganze Ökosystem, wie wir es heute kennen. Gerald Bigurube, FZS Programmleiter Tanzania

Im Jahr 1982 wurde der Selous als UNESCO-Weltnaturerbe anerkannt. Heute gilt er als bedrohtes Weltnaturerbe. Die Zoologische Gesellschaft fördert die Arbeit des Schutzgebiet-Managements, damit der Selous zukünftig den Status eines Weltnaturerbes zurückerlangen kann.

 

Unterstützt wird die Zoologische Gesellschaft von der Deutschen Bundesregierung durch die Förderbank KfW. Internationale Förderung erhalten wir für dieses Projekt von der US Regierung sowie der Paul Allen Family Foundation. 

elefants.jpg

Saveselous.org - Das UNESCO Weltnaturerbe

Tauchen Sie ein in die Geschichte des Selous Game Reserve.

saveselous.org