Wir verwenden Cookies auf dieser Webseite. Lesen Sie unseren Datenschutzhinweis für weitere Informationen.

 

Saiga-Antilopen - einzigartig, kurios und vom Aussterben bedroht!

In den 1970er-Jahren lebten schätzungsweise noch etwa eine Millionen Saiga-Antilopen in der Steppe Kasachstans. Heute gibt es nur noch wenige Zehntausend. Seit 2002 steht die Saiga als vom Aussterben bedrohte Art auf der Roten Liste der IUCN.

Mit ihren rüsselartigen Nasen sind die Saigas etwas ganz Besonderes, doch sie sind selten geworden. Krankheiten und Wilderei gefährden die Bestände. Das Horn wird in der chinesischen Medizin als Heilmittel eingesetzt. Zwischen 1995 und 2004 wurden allein in China 34.851 Kilogramm Saigahorn importiert! 

Wir setzen alles daran, zu verhindern, dass die Saiga für immer aus der Steppe verschwindet. Insbesondere die Wilderei stellt die lokalen Kräfte vor immense Herausforderungen. Ein Gebiet, das in etwa der Landesfläche von Frankreich entspricht, muss geschütz werden. Es gilt, schneller und besser zu sein als die Wilderer. 

Wir schützen den Lebensraum der Saiga-Antilope

Saiga with collar
Saiga-Antilope mit Senderhalsband. (Foto: Steffen Zuther)

Seit 2009 statten wir Saigas mit Satellitenhalsbändern aus. Die Daten liefern wichtige Hinweise darüber, wo sich die Tiere aufhalten und wohin sie wandern. Wissenschaftliche Arbeit und ein kontinuierliches Monitoring sind unsere wichtigsten Grundlagen, um geeignete Schutzmaßnahmen zu entwickeln und Schutzgebiete sinnvoll zu erweitern. 

Zudem finanzieren wir Gehälter für Ranger und statten sie mit dringend benötigtem Equipment aus. Dazu zählen Fahrzeuge, Zelte, Lebensmittel und Uniformen aber auch Benzin. 

Bitte helfen Sie mit Ihrer Spende, die vom Aussterben bedrohten Saigas zu schützen. 

Die Saiga-Antilope ist ein Überlebenskünstler

Im Sommer können sie Temperaturen über 40°C aushalten. Im Winter wird ihr Fell weiß und dicht und sie ertragen Temperaturen bis -40°C. Die außergewöhnliche Nase unterstützt die Saiga bei der Wärmeregulierung. Saigas besetzen eine Schlüsselposition im Ökosystem der Steppe. Nur durch weidende Huftiere bleibt diese frei von totem Pflanzenmaterial, sodass Nährstoffe in den Boden gelangen können. So sorgt die Saiga dafür, dass die Steppe blühen kann.

Populationen der Saiga-Antilope in Kasachstan

Saiga Populations in Kasakhstan (Studio Himmelbraun)

Nachrichten zur Saiga-Antilope