Wir verwenden Cookies auf dieser Webseite. Lesen Sie unseren Datenschutzhinweis für weitere Informationen.

 

Naturschutzbildung

Mehr als 7 Milliarden Menschen bevölkern unseren Planeten. Einige davon leben in außergewöhnlich artenreichen Regionen oder in unmittelbarer Umgebung von einzigartigen Naturschätzen. Mit der Unterstützung und in Zusammenarbiet mit einer aufgeklärten, lokalen Bevölkerung ist der Schutz solcher Gebiete sehr viel einfacher und effektiver möglich. 

Unser Ziel ist es, die Menschen für ihre Naturschätze zu begeistern. In vielen unserer Projekte ist Umweltbildung ein fester Bestandteil: zum Nutzen der Menschen und zum Schutz der Natur.

  • Wir glauben, dass die natürlichen Ressourcen in und um Schutzgebiete nur gemeinsam mit den Menschen effektiv geschützt werden können, die besonders auf diese Ressourcen angewiesen sind.
  • Wir möchten die Menschen für ihre Naturschätze begeistern und sie zu Partnern im Naturschutz machen.
  • Wer die Zusammenhänge der Natur kennt, lernt Konflikte zwischen Mensch und Natur besser zu vermeiden.

Bereits in den 1960er-Jahren hatte Bernhard Grzimek erkannte, dass Aufklärung die Grundlage von erfolgreichem Naturschutz ist. Seit mehr als 50 Jahren sind daher Bildungsangebote für unterschiedliche Alters- und Bevölkerungsgruppen fester Bestandteil unserer Arbeit.

ZGF Geschäftsführer Christof Schenck Naturschutz-Bildung ist eine wichtige Investition in die Zukunft. ZGF Geschäftsführer Christof Schenck

Eine Schule am Manu Nationalpark in Peru

Matsiguenka girl in the Matsiguenka School in Boca Manu, Peru. © Daniel Rosengren

In Peru investieren wir intensiv in Bildungsprogramme für Kinder und Jugendliche. Dazu entwickeln wir eigene Unterrichtsmaterialien und Kurse, die die einzigartige Flora und Fauna des Landes erlebbar machen. Dazu gehört die Konzeption von Malbüchern, ebenso wie das Angebot von Workshops zum Thema Mülltrennung, Klima oder Naturschutz. Zusätzlich helfen wir dabei, Angebote für indigene Bevölkerungsgruppen zu schaffen, die beispielsweise in Schutzgebieten leben und bisher nur eingeschränkten Zugang zu Bildungseinrichtungen haben. 2015 konnten wir zusammen mit unseren lokalen Partnern eine weiterführende Schule für die Bevölkerungsgruppe der Matsingenka im Manu Nationalpark in Peru eröffnen. Die Matsingenka leben in den Pufferzonen des im Manú Nationalparks, einer der artenreichsten Regionen des Landes.
Regenwaldschutzprogramm Peru

Schulmaterial für indigene Bevölkerung und Studentenförderung in Vietnam

In Vietnam bieten wir gemeinsam mit der Universität Danang ein Stipendienprogramm für Studenten der Naturwissenschaften an. Sie lernen mit unseren Experten die biologische Vielfalt ihrer Heimat besser kennen und werden zu Botschaftern des Naturschutzes im eigenen Land. Zusätzlich produzieren wir Bildungsmaterial in der Sprache der Bana, einer indigenen Bevölkerungsgruppe, die im zentralvietnamesischen Bergland zu Hause ist. Dort befinden sich die größten zusammenhängenden Waldgebiete Vietnams, eins der letzten Rückzugsgebiete der einzigartigen Tier- und Pflanzenwelt.

Schutz des Kon Ka Kinh Nationalparks

Orangutans und Wildnis auf dem Stundenplan in Indonesien

The Mobile Education Unit Bukit Tigapuluh Sumatra

Seit Jahren besucht unser Team Dörfer und Schulen in den Pufferzonen des Bukit Tigapuluh Nationalparks, einem der letzten Rückzugsgebiete des vom Aussterben bedrohten Sumatra-Orang-Utans. Anfang 2016 haben wir gemeinsam mit Schulen und Lehrern aus zwei umliegenden Distrikten ein Pilotprojekt gestartet. Dort steht Naturschutzbildung jetzt offiziell auf den Stundenplan. Die Zoologische Gesellschaft Frankfurt liefert die notwendigen Konzepte und Unterrichtsmaterial. Wir wollen die Menschen für ihre Natur mit allen Sinnen begeistern und unterstützen zusätzlich Schulexkursionen in die einzigartige Wildnis.

Bukit Tigapuluh Landscape Conservation Project

Abenteuer und Naturschutz vor der Haustür

Im Zoo Frankfurt, praktisch vor unserer Haustür, bieten die ZGF-Naturschutzbotschafter Fachwissen zu zahlreichen Naturschutz-Themen. Unsere ehrenamlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vermitteln mit Spielen und Experimenten faszinierende Einblicke in die Vielfalt des Lebens und in das Abenteuer Naturschutz. Darüber hinaus sind sie bei vielen Aktionen im Zoo dabei, zum Beispiel bei den Lagerfeuerabenden für Kinder, bei Projekttagen in der Schule und bei der Aktionswoche "Biologische Vielfalt erleben" im Frankfurter Stadtgebiet. Das zebragestreifte Mobil macht sie unverwechselbar. 

Ein Klassenzimmer auf Rädern in Simbabwe

Zusammen mit dem African Wildlife Conservation Fund (AWCF) besuchen wir Grundschulen rund um Gonarezhou Nationalpark in Simbabwe und bieten Naturschutzbildung sowie Aufklärung zu Wildnisthemen. Unser Einsatzteam verfügt über einen Schulbus, der statt Schülern ein ganzes Klassenzimmer enthält, samt Overheadprojektor, Büchern und anderem Lernmaterial. Der Naturschutzunterricht wird regelmäßig in den Schulen angeboten und ist fester Bestandteil des Curriculums. Zusätzlich bieten wir das "Happy Reader" Literaturprogramm an und fördern die Lesekompetenz der Schüler.Gonarezhou Schutzprojekt