Erfolgreicher Naturschutz ist immer Teamarbeit. Wir arbeiten in vielen Projektgebieten und Ländern mit ZGF-Schwesterorganisationen. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind täglich in den Schutzgebieten unterwegs und liefern Expertise aus erster Hand. International kennt man uns als Frankfurt Zoological Society (FZS).

FZS-US

FZS-US ist eine gemeinnützige 501c3 Organisation mit Sitz in Washington, die 2007 von amerikanischen Freunden und Unterstützern der Zoologischen Gesellschaft Frankfurt gegründet wurde. Die amerikanische Schwesterorganisation der ZGF widmet sich ebenfalls dem Schutz der Artenvielfalt und der Wildnis. Dies tut sie hauptsächlich durch Förderung von Naturschutzprogrammen der ZGF, aber auch einzelnen Projekten anderer Träger. FZS-US akquiriert Spenden und Fördergelder in den USA.

FZS Peru

Die ZGF Peru wurde offiziell im Jahr 2002 gegründet und arbeitet zusammen mit der nationalen Behörde für Naturschutzgebiete „Servicio Nacional de Áreas Naturales Protegidas por el Estado“ (SERNANP).

Die ZGF begann ihre Arbeit in Peru 1969 mit der Unterstützung der Forschung über bedrohte Arten in der Manu-Region. Zu dieser Zeit half die ZGF beim Aufbau der Forschungsstation Cocha Cashu und unterstützte den damals neu geschaffenen Manu-Nationalpark. Ab 1990 begann die ZGF ein Forschungs- und Schutzprojekt für den Riesenotter in der Region Madre de Dios, das bis heute zu einem der größten Landschaftsschutzpramme der ZGF gewachsen ist.

FZS Tansania

Seit 1959 arbeiten wir mit unseren Partnern in Tansania zusammen. Das Afrika-Regionalbüro der ZGF (Africa Regional Office) befindet sich in Arusha. Weitere Projektbüros befinden sich nahe des Nyerere Nationalparks in Matambwe sowie im Mahale Nationalpark.

Kontakt

Zoologische Gesellschaft Frankfurt von 1858 e.V.
Bernhard-Grzimek-Allee 1
60316 Frankfurt

Telefon: +49 (0)69 - 94 34 46 0
Fax: +49 (0)69 - 43 93 48
E-Mail schreiben

Unsere Geschäftsstelle finden Sie im Zoogesellschaftshaus 4. Stock
Anfahrt