Pfeilgiftfrösche, Orang-Utans, Elfenbein: Wie sich Zoo und ZGF gegen den illegalen Wildtierhandel engagieren (8)

67.000 verbotene Tierprodukte hat der Zoll am Frankfurter Flughafen im Jahr 2020 beschlagnahmt. Auch lebende Tiere, die illegal gehandelt werden, landen hier. Einige davon kommen in den Frankfurter Zoo. Hier können sie versorgt und artgerecht gehalten werden. Doch wie ist der Handel mit Wildtieren geregelt? Wann ist er illegal? Und wo wird er zur Bedrohung einer Art?

24.09.2021, Marco Dinter
Jetzt kostenlos abonnieren: Spotify | Amazon | iTunes | Google | Deezer | RSS-Feed

Im Büro von Zoo-Kurator Dr. Johannes Köhler quaken Frösche, die vom Zoll beschlagnahmt wurden. Johannes erklärt, wie lebende Amphibien, Reptilien und andere Tiere illegal in den internationalen Handel kommen, welche Gesetzeslücken das Schmuggeln einfach machen und warum dieser Schwarzmarkt zur echten Bedrohung für das Überleben einiger Arten wird.

Dagmar Andres-Brümmer leitet seit einigen Jahren die Kommunikationsabteilung der ZGF. Von ihr erfährt Marco, wie die ZGF vor Ort verhindert, dass Wildtiere in den Handel gelangen. Dabei stellt sie fest: Der illegale Handel mit Wildtieren und Produkten ist sehr vielfältig und genauso vielfältig müssen auch die Lösungsansätze sein, um ihn zu unterbinden.

Im Gespräch

Dr. Johannes Köhler, Dagmar Andres-Brümmer

Der Kurator Dr. Johannes Köhler teilt sich sein Büro mit etwa 30 Fröschen. Zu seinen Revieren im Frankfurter Zoo gehört auch das Exotarium, also Terrarium und Aquarium des Zoos. Hier leben viele Tierarten, die unter besonderem Schutz stehen.

Dagmar Andres-Brümmer leitet seit 20 Jahren die Kommunikationsabteilung der Zoologischen Gesellschaft Frankfurt. In dieser Rolle hat sie die meisten der ZGF-Projekte selbst besucht und einen guten Überblick über ihre Arbeit.

Moderator Marco Dinter und Kurator Dr. Johannes Köhler beim Blick in ein Terrarium mit Pfeilgiftfröschen.

Kontakt

Zoologische Gesellschaft Frankfurt von 1858 e.V.
Bernhard-Grzimek-Allee 1
60316 Frankfurt

Telefon: +49 (0)69 - 94 34 46 0
Fax: +49 (0)69 - 43 93 48
E-Mail schreiben

Unsere Geschäftsstelle finden Sie im Zoogesellschaftshaus 4. Stock
Anfahrt