Den Zoo Frankfurt und die Zoologische Gesellschaft Frankfurt verbindet eine gemeinsame Geschichte. Die Zoologische Gesellschaft wurde 1858 als Betreibergesellschaft für den Frankfurter Zoo gegründet. Bis 1915 war die ZGF als Aktiengesellschaft Trägerin und Betreiberin des Zoos.

Heute ist der Zoo eine Einrichtung der Stadt Frankfurt, die ZGF hingegen als eingetragener Verein (gegründet 1950) eine eigenständige und vom Zoo unabhängige Naturschutzorganisation.

Beide zusammen – Zoo Frankfurt und die Zoologische Gesellschaft Frankfurt arbeiten gemeinsam für den Natur- und Artenschutz. Der Zoo im Herzen von Frankfurt, die ZGF in den Naturschutzprojekten weltweit.

Erlebnisort für den Natur- und Artenschutz

Jedes Jahr besuchen weit mehr als 800.000 Menschen den Zoo Frankfurt. Den Besuchern neben dem Tiererlebnis auch Naturschutz nahezubringen und Wissen über die Erhaltung der biologischen Vielfalt zu vermitteln, ist einer der Ansätze des Zoos.

Dabei helfen auch die Naturschutzbotschafterinnen und -botschafter. Das von der ZGF geförderte Team aus Ehrenamtlichen vermittelt direkt an den Tieranlagen, warum einzelne Tierarten bedroht sind und wie die Zoo-Besucher den Schutz der Arten unterstützen können.

Infotafeln und Erlebnisstationen, wie das Grzimek-Camp gegenüber der Vogelhallen, informieren über die Naturschutzarbeit der ZGF und die gemeinsame Geschichte. Denn eine prominente Person verbindet beide Organisationen: Professor Bernhard Grzimek, einstmals Zoodirektor und zugleich Präsident und Initiator der Naturschutzarbeit der ZGF.

Gemeinsam produzieren wir den Naturschutz-Podcast „Hinter dem Zoo geht es weiter“.

Zoo fördert ZGF-Projekte

Seit März 2021 können die Besucherinnen und Besucher des Zoos direkt beim Ticket-Erwerb mit dem Naturschutz-Euro eine freiwillige Spende für den Naturschutz leisten. Die zusätzlichen Einnahmen fließen zu 100 Prozent in ausgewählte Naturschutzprojekte.

Naturschutz-Euro Logo

Diese ZGF-Projekte werden gefördert:

Masterplan Zookunft2030+

In den kommenden Jahren soll der Zoo modernisiert werden und sich inhaltlich stärker auf Arten- und Naturschutz ausrichten. Auf dem Zoogelände sollen zwei neue Areale entstehen, die artenreiche Lebensräume aus Afrika und Südamerika abbilden und damit auch einen Kommunikationsraum für die Naturschutzprojekte der ZGF bieten.

Ein Kompetenzzentrum für den Naturschutz

Zusätzlich zur Umgestaltung der Zoo-Areale ist der Bau des Frankfurt Conservation Center (FCC) am Osteingang des Zoogeländes angedacht. Das FCC wird ein gemeinsamer Innovationsraum für Naturschutzorganisationen. Gründer der Trägergesellschaft für das FCC sind die ZGF, die Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung und die Goethe Universität Frankfurt. Im FCC wird die Arbeit und Expertise der Organisationen vereint, um neue, zukunftsfähige Naturschutzkonzepte zu entwickeln.

Die Modernisierung des Zoo sowie der Bau des FCC sind Teil der 2019 vorgestellten Konzeptstudie „Zookunft2030+“.

Im Frankfurt Conservation Center arbeiten wir zukünftig an Lösungen zu den großen Herausforderungen im Naturschutz.

Dr. Christof Schenck, Geschäftsführer ZGF

Kontakt

Zoologische Gesellschaft Frankfurt von 1858 e.V.
Bernhard-Grzimek-Allee 1
60316 Frankfurt

Telefon: +49 (0)69 - 94 34 46 0
Fax: +49 (0)69 - 43 93 48
E-Mail schreiben

Unsere Geschäftsstelle finden Sie im Zoogesellschaftshaus 4. Stock
Anfahrt