Wir verwenden Cookies auf dieser Webseite. Lesen Sie unseren Datenschutzhinweis für weitere Informationen.

 

Die ZGF und der Zoo Frankfurt

Die Zoologische Gesellschaft Frankfurt und den Zoo Frankfurt verbindet eine mehr als 150-jährige gemeinsame Geschichte. Gemäß ihrer Satzung hat die ZGF neben ihrer schwerpunktmäßigen Arbeit im internationalen Naturschutz die Funktion einer Zoofördergesellschaft. Spenden, die bei der ZGF zweckgebunden für den Frankfurter Zoo eingehen, werden ausschließlich zur Förderung des Zoos verwendet.

Naturschutzbotschafter im Einsatz
Naturschutzbotschafter Karl-Heinz Iba im Einsatz.

Naturschutz erleben

 

Mit der "Welt-Zoo- und Aquarium-Naturschutzstrategie" verpflichten sich die modernen Zoos zu einem stärkeren und integrierten Engagement im Naturschutz. Ihr Ziel ist es, sich zu einer bedeutenden "Stimme für den Naturschutz" zu entwickeln. Vor diesem Hintergrund stehen auch die beiden Projekte „Globalen Naturschutz lokal erleben“ (April 2003 bis März 2005) sowie „Naturschutzbotschafter“ (seit November 2005) und „Natur- und Kulturbotschafter“ (seit April 2010), die in Partnerschaft mit dem Zoo durchgeführt werden. Ziel dieses Kooperationsprojektes ist es, eine breite Öffentlichkeit auf die Notwendigkeit internationaler Naturschutzarbeit aufmerksam zu machen und sie für das Thema Naturschutz als Kulturaufgabe zu sensibilisieren.

 

Der wissenschaftlich geführte Zoo Frankfurt ist ein idealer Ort, um junge und erwachsene Menschen unterschiedlicher sozialer Schichten in Freizeit- und Erlebnislaune zu erreichen. Die ZGF als weltweit tätige Naturschutzorganisation hat viele konkrete Beispiele zu liefern, wie Instrumente des Naturschutzes erfolgreich eingesetzt werden können.

 

Gegenstand des aktuellen Projektes „Naturschutzbotschafter“ sind Aufbau, Schulung und Einsatz von Ehrenamtlichen zur Vermittlung von Naturschutzthemen im Zoo und in der Frankfurter City. Die „Natur- und Kulturbotschafter“ bauen auf den „Naturschutzbotschaftern“ auf und werden sich zusätzlich um die Vermittlung kultureller Aspekte von Naturschutz kümmern.

 

Gefördert wird das Projekt von der Allianz Umweltstiftung und der Stiftung Flughafen Rhein-Main für die Region.